Monatliche Archive: August 2019

Fl.XXX Umschalter für Saugpumpen, Baumuster 1065


  • Bezeichnung: Umschalter für Saugpumpen
  • Anforderungszeichen: Fl.XXX
  • Baumuster: 1065
  • Schaltbereich: Pumpe 1 / Pumpe 2
  • Hersteller: Armaturen-Apparate-Fabrik “Preschona” Adolf Meyer, Berlin
  • Baujahr: ca. 1938
  • Eingebaut in: z.B. frühe Baumuster der Junkers Ju 52 /3m

Weiterlesen


Fl.52955 Revi 16 B, 1944


  • Bezeichnung: Reflexvisier
  • Anforderungszeichen: Fl. 52955
  • Gerät-Nr.: 127-405 B-1
  • Baumuster: Revi 16 B
  • Hersteller: gxl = Franke & Heidecke, Fabrik photograph. Präzisionsapparate, Braunschweige
  • Besonderheit: Zusatzhebel zum Schwenken des Farbglases
  • Bemerkung: unbenutztes, komplettes Reflexvisier
  • Zubehör:
    • Reflexglas, Fl.52271
    • Farbglas, Fl.52272
    • Glühlampe, Fl.32807
  • Funktionsweise

Weiterlesen


Hebelschalter SJ 22/1 , Bosch, 1928


  • Bezeichnung: Hebelschalter
  • Baumuster: SJ 22/1
  • Hersteller: Robert Bosch, Stuttgart
  • Baujahr: ca. 1928
  • Bemerkung:
    • Der Schalter stammt aus dem Automobilbau und wurde u.a. in der Heinkel HE 5, HE 9 oder HE 10 verwendet, meist zum Aus- und Einschalten von verschiedenen Beleuchtungen wie Kompasslampe oder Positionslichter. Die Schalter gab es ohne Beschriftung oder mit „Ein“ und „Aus“ Diese frühe Bauform ist aus vernickeltem Buntmetall, also relativ schwer und stabil. Später wurde der Schalter aus Aluminium gefertigt und war entsprechend leichter.
    • später auch als Fl 32322 (19-5806 A) weiter gefertigt.

Weiterlesen



Zünd-Umschalter, Bosch, 1918


  • Bezeichnung: Zünd-Umschalter
  • Schaltbereiche: „M1“, „M2“
  • Hersteller: Robert Bosch, Stuttgart?
  • Baujahr: ca. 1918
  • Verwendung:  in zweimotorige Maschinen wie Gotha G IV (1917/18).
  • Bemerkung:
    • Es war nur jeweils ein Anlassmagnet im Flugzeug und um die Motoren anlassen zu können wurde mit dem Umschalter vor dem Anlassen auf die einzelnen Motoren umgeschaltet.

Weiterlesen


Fl.XXX Steuerschütz, 19-9005 B-1, 1944


  • Bezeichnung: Steuerschütz
  • Anforderungszeichen: Fl.XXX
  • Gerät-Nr.: 19-9005 B-1
  • Hersteller: LGW-Hakenfelde (Siemens), Berlin
  • Baujahr: ca. 1944
  • Leistungswerte: 24V / 6A
  • Verwendung: z.B. elektr. Hauptverteilung der A4 (V-2)

Weiterlesen


Zündschalter, für dreimotorige Flugzeuge, Bosch


  • Bezeichnung: Zündschalter, für dreimotorige Flugzeuge
  • Schaltstellungen: „A“, „M1A“, „M2A“,“M3A“ („M1S+M2S+M3S“)
  • Hersteller: Robert Bosch, Stuttgart
  • Baujahr: ca. 1925
  • Bemerkung:
    • für dreimotoriges Flugzeug
    • Durchmesser 10,5 cm

Weiterlesen


Fl.52955 Revi 16 B, 1944


  • Bezeichnung: Reflexvisier
  • Anforderungszeichen: Fl. 52955
  • Gerät-Nr.: 127-405 B-1
  • Baumuster: Revi 16 B
  • Hersteller: hdv = Optische Werke Osterode GmbH, Osterode/ Harz
  • Besonderheit: unbenutztes, komplettes Reflexvisier im Originalkarton
  • Zubehör:
    • Reflexglas, Fl.52271
    • Farbglas, Fl.52272
    • Glühlampe, Fl.32807
  • Funktionsweise

Weiterlesen


Fl.XXX Vierlampengerät, spanische Lizenz für HA-1112


  • Bezeichnung: Fahrwerksanzeige „Vierlampengerät“
  • Anforderungszeichen: Fl.XXX
  • Hersteller: ?
  • Herstellungsland: Spanien
  • Baujahr: ca. 1949
  • Eingebaut in: Hispano Aviaciòn HA-1112 „Bouchon“, die „Spanische Messerschmitt Bf 109“, CASA 2.111 (Lizenzbau der Heinkel He 111 H)
  • Bemerkung: identische Nachbau des deutschen Vierlampengerätes Fl.32526

Weiterlesen


Fl.XXX Spinnerhaube für Luftschraube, FW 190 A / F / G


  • Bezeichnung: Spinnerhaube für Luftschraube
  • Anforderungszeichen: Fl.XXX
  • Gerät-Nr.: 9-12067. 30 77
  • Hersteller: hgh = Vogtländische Metallwerke GmbH, Plauen ?
  • Baujahr: ca. 1944
  • Eingebaut in: Focke-Wulf FW 190 A / F / G
  • Bemerkung: Originallackiertes Fundstück mit „Reichsverteidigungsspirale“ (Grundlack: weiß, Spirale: schwarz)

Weiterlesen