Monatliche Archive: Mai 2022

RESERVIERT !!!! elektr. Temperaturanzeiger 1944, Fl.20342 , Hartmann & Braun


RESERVIERT !!!

Angeboten wird dieser originale elektrische Temperaturanzeiger für Kampf -und Jagdflugzeuge der Luftwaffe mit dem Anforderungszeichen Fl.20342.

Eingebaut war der Temperaturanzeiger u.a. in sehr vielen Varianten der Messerschmitt Bf 109 und der Focke-Wulf FW 190!
Das Gerät ist unbeschädigt ohne Fehlteile und befindet sich in gutem, leicht gebrauchten, vermutlich voll funktionstüchtigem Zustand.
Ziffernblatt und Zeiger sind mit kompletter Leuchtmasse belegt. Der Zeiger schwingt leichtgängig.
Das Gerät diente zur Überwachung der Schmierstoff- und/ oder Kühlstofftemperatur.

Das schwarz lackierte Gehäuse ist unbeschädigt mit sehr schönem Typenschildaufdruck.
Es handelt sich um eine sehr späte Kriegsfertigung in seltener Ausführung.

 

  • Bezeichnung: elektr. Temperaturanzeiger
  • Anforderungszeichen: Fl.20342
  • Gerät-Nr.: 127-1079 A-2
  • Messbereich: 0 – 130°C
  • Hersteller: Hartmann & Braun, Frankfurt /Main
  • Baujahr: ca. 1944
  • Eingebaut in:
  • Funktionsweise

This original electrical temperature indicator is offered for combat and fighter aircraft of the Luftwaffe with the requirement mark Fl.20342.

The temperature indicator was built in, among other things, in many versions of the Messerschmitt Bf 109 and the Focke-Wulf FW 190!
The device is undamaged with no missing parts and is in good, slightly used, probably fully functional condition.
The dial and hands are covered with a complete luminous material. The pointer swings smoothly.
The device was used to monitor the temperature of the lubricant and / or coolant.

The black painted housing is undamaged with a very nice type plate imprint.
It is a very late war production in rare execution.

 







    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.


    Fl.XXX Kontaktgeber für Robot II, 1944


    • Bezeichnung: Kontaktgeber für Robot II
    • Anforderungszeichen: Fl.XXX
    • Gerät-Nr.: 135-310 C
    • Hersteller: ?
    • Baujahr: ca. 1944
    • Eingebaut in: z.B. Focke-Wulf FW 190 mit Tragflächen-Trefferkamera
    • Besonderheiten:
      • Dieser Kontaktgeberkasten war eingebaut in Flugzeugbaumustern, welche mit der Robot II-Kamera in der Flächennase ausgerüstet waren. Bei der  Focke-Wulf FW 190 war dieser Kasten auf der rechten Seitenkonsole montiert.

    Weiterlesen


    Abtrift- und Grundgeschwindigkeitsmesser, Fl.23562, 1944 extrem selten!!!!


    Angeboten wird dieser originale und äußerst seltenen Abtrift- und Grundgeschwindigkeitsmesser des Herstellers G.Heyde aus Dresden.

    Das Navigationsinstrument zum Bestimmen der Abtrift und der Grundgeschwindigkeit befindet sich in gutem Zustand. Das Gehäuse ist originallackiert ohne Beschädigungen. Die originale Beschilderung ist komplett vorhanden. Die faltbare Sichthaube ist funktionstüchtig mit Gebrauchsspuren.

    Das Sichtglasfenster und das Objektiv ist ohne Defekte oder Chips.

    Es handelt sich um ein sehr späte Baureihe um 1944.

    Verwendet wurde das Gerät bei fast allen Fernkampf – und Fernaufklärungsflugzeugen, welche lange Strecken zurückzulegen hatten, speziell bei langen Flügen über Gewässern. Der Wind spielt auf langen Strecken eine große Rolle bezüglich der Abtrift und der Grundgeschwindikeit.

    Als Grundgeschwindigkeit (Geschwindigkeit über Grund) wird die Fortbewegung eines Flugzeugs relativ zum Boden oder Gewässer bezeichnet. Sie ist zusammen mit dem Kurs (der magnetischen oder geografischen Richtung) die Basis der Koppelnavigation, dem Aneinanderfügen zurückgelegter Wegstücke zur genauen Standortbestimmung. Die Geschwindigkeit über Grund (auch als Fahrt über Grund bezeichnet) wird in der Fliegersprache üblicherweise auch ground speed genannt und mit GS bezeichnet. Die Fortbewegung eines Flugzeugs relativ zum Medium , also zur Erdatmosphäre, wird hingegen als Eigen- oder Fluggeschwindigkeit bezeichnet.

    Als Abtrift bezeichnet man ein seitliches Versetzen (Abtreiben) von Luftfahrzeugen, also eine Abweichung vom angestrebten Kurs. Sie umfasst immer den Einfluss des Windes (Windstärke, Windrichtung). Verursacht wird die Abtrift bei Flugzeugen durch Seitenwind und Böen. Bei Segelflugzeugen und langsamen Motorflugzeugen kann die Abdrift bei starkem Seitenwind 30° und mehr betragen. Bei größeren Flugzeugen wird die Abtrift im Allgemeinen aus Wetterdaten vorausberechnet und bei der Wahl des Steuerkurses im Voraus berücksichtigt (Vorhaltewinkel). Damit ist gewährleistet, dass der Kurs über Grund annähernd zum gewünschten Ziel führt.

    • Bezeichnung: Abtrift- und Grundgeschwindigkeitsmesser
    • Anforderungszeichen: Fl.23562
    • Gerät-Nr.: 127-96 B-1
    • Baumuster: Heyde M 17
    • Hersteller: bwt = G. Heyde, Dresden
    • Baujahr: ca. 1944
    • Abmessungen: Durchmesser: 265 mm, Tiefe: 195 mm (ohne Sichthaube)
    • Verwendung: in den meisten Flugzeugbaumustern ohne Lotfe 7, welche längere Flüge über See absolvieren, z.B. Heinkel He 111 H16/ H22, He 177 A1/ A3,  Siebel Si 204, Blohm&Voss  Bv 222, Junkers Ju 290 A4 / A5, Focke-Wulf FW 200
    • Zubehör: Objektiv, „Xenar“, f:3,5 / F=13,5 cm, Schneider-Kreuznach

     

    This original and extremely rare drift and ground speed meter from the manufacturer G. Heyde from Dresden is on offer.

    The navigational instrument for determining drift and ground speed is in good condition. The case is originally painted without damage. The original signage is complete. The foldable viewing hood is functional with signs of wear.

    The sight glass window and the lens are without defects or chips.

    It is a very late series from around 1944.

    The device was used in almost all long-distance combat and long-distance reconnaissance aircraft that had to cover long distances, especially for long flights over water. The wind plays a major role in terms of drift and ground speed over long distances.

    The ground speed (speed over the ground) is the movement of an aircraft relative to the ground or water. Together with the course (the magnetic or geographic direction), it is the basis of dead reckoning, the joining together of sections traveled to determine the exact location. The speed over ground (also referred to as speed over ground) is usually also called ground speed in aviation and is denoted by GS. The movement of an aircraft relative to the medium, i.e. to the earth’s atmosphere, is referred to as its own or flight speed.

    Drift is the lateral displacement (abortion) of aircraft, i.e. a deviation from the intended course. It always includes the influence of the wind (wind strength, wind direction). The drift in aircraft is caused by cross winds and gusts. In the case of gliders and slow motor aircraft, drift can be 30° and more in strong crosswinds. For larger aircraft, drift is generally pre-calculated from weather data and taken into account in advance when choosing the heading (lead angle). This ensures that the course over ground leads approximately to the desired destination.







      This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

      Weiterlesen


      Fl.52831 Eigengeschwindigkeitsgeber, IEG 1, 1944


      • Bezeichnung: Eigengeschwindigkeitsgeber
      • Anforderungszeichen: Fl.52831
      • Gerät-Nr.: 127-
      • Baumuster: IEG 1
      • Messbereich: 400 – 700 (800) km/h
      • Hersteller: dpv = Zeiss-Ikon A.G., Dresden
      • Baujahr: ca. 1944
      • Eingebaut in: z.B Junkers Ju 88, Heinkel He 177
      • Verwendung: für Bombenzielanlage
      • Siehe auch die beiden zugehörigen Geräte: Höhenkorrekturgeber IHKG 1 (Fl.52830) , Windgeschwindigkeitsgeber IWG 1 (Fl.52832)

      Weiterlesen


      Bordelektrik, Steckverbindung 14 Pole, Fl.32111-3  + Fl.32111-4, Nr.4


      Angeboten wird dieses originale, unbenutzte Steckbverbindung aus Anbaugehäuse und Stecker mit Stecker- und Steckdoseneinsatz (14 Pole). Die Teile sind in sehr gutem und voll funktionstüchtigem Zustand und vielseitig im Bereich der Bordelektrik verwendbar.

        • Bezeichnung: Steckverbindung, Aufbaugehäuse (Fl.32111-3) + Steckergehäuse (Fl.32111-4)
        • Anforderungszeichen: Fl.32111-3  + Fl.32111-4
        • Gerät-Nr.: 126-855 A-1  + 126-854-U01
        • Pole: 14
        • Hersteller: Elektro-Mechanik, Heinrich List, Teltow
        • Baujahr: ca. 1944
        • Verwendung: Steckverbindung für Bordnetz
        • Bemerkung: mit Steckdoseneinsatz, Fl.32111-11 (14 Pole) + Steckereinsatz, Fl.32111-12 (14 Pole) (können auch nach belieben ausgetauscht werden)

      Weiterlesen


      Ln. 27157 Umformer U.O.


      • Bezeichnung: Umformer U.O.
      • Anforderungszeichen: Ln. 27157
      • Gerät-Nr.: 124-304 A
      • Baumuster: U.O.
      • Hersteller: Philips, Berlin
      • Baujahr: ca. 1942
      • Bemerkung: Einanker-Umformer von 24 V Gleichspannung auf 220 V Wechselspannung.

      Weiterlesen



      Selbstschalter, 19-9401, 6A und 15A,ungebraucht und originalverpackt, 1944


      Angeboten werden diese seltenen Selbstschalter aus dem Bereich der Bordelektrik von deutschen Jagd- und Kampfflugzeugen der Luftwaffe. Es handelt sich um sehr späte Baumuster, in 2 verschiedenen Ausführungen mit Leistungswerten von 6 Ampere und 15 Ampere.

      Ungebrauchte Lagerware. Die Geräte sind unbenutzt, absolut unbeschädigt und funktionstüchtig.

      Es sind mehrere Stück verfügbar!

      • Bezeichnung: Selbstschalter mit Lötanschluß
      • Anforderungszeichen: Fl.XXX
      • Gerät-Nr.: 19-9401 C-1 (6A)
      • Gerät-Nr.: 19-9401 E-1 (15A)
      • Leistungswert: 6A und 15A
      • Hersteller: hdc = LGW-Hakenfelde (Siemens), Berlin
      • Baujahr: ca. 1944

      These rare self-switches from the field of on-board electronics of German Luftwaffe fighter and combat aircraft are on offer. These are very late models, in 2 different versions with power values of 6 and 15 amps.

      Unused stock item. The devices are unused, absolutely undamaged and functional.

      There are several pieces available!

      Weiterlesen



      originale Höhenschreiberstreifen, 1.WK, verschiedene Ausführungen, unbenutzte Lagerware !!!!


      Angeboten werden diese originale Höhenschreiberstreifen für Höhenschreiber des 1.Weltkrieges.

      Die ausgezeichnet erhaltenen Lagerbestände sind für verschiedene Höhenschreiber verwendbar.

      Es handelt sich garantiert um Originale, ohne jegliche Beschädigung.

      These original height recorder strips are available for height recorder from World War I.
      The excellently preserved stocks can be used for various height recorders.
      It is definitely and guaranteed to be originals without any damage.

      folgende Meßstreifen werden angeboten:

      1. Höhenschreiber, 8000m, Flugzeugmeisterei

      Größe: 243mm x 100mm

      2. Höhenschreiber, 6000m, für Goerz-Apparate, Blatt 20

      Größe: 234mm x 70mm

      3. Höhenschreiber, 6000m, FLZ-ABT.D, für Goerz-Apparate

      Größe: 234mm x 71mm

      4. Höhenschreiber, 6000m, FLZ-ABT.D, für Lufft-Apparate

      Größe: 238mm x 71mm

      5. Höhenschreiber, 5500m, J.&.A. Bosch, Strassburg

      Größe: 259mm x 81mm

      6. Höhenschreiber, 5000m, für Goerz-Apparate, Blatt 16

      Größe: 236mm x 71mm

      7. Höhenschreiber, 3000m, P.u.W.d.Fl., für Goerz-Apparate, Blatt 8

      Größe: 234mm x 71mm

      Weiterlesen