Monatliche Archive: Oktober 2018

Fl.20249 Drehzahlgeber (mechanisch)


  • Bezeichnung: mechanischer Drehzahlgeber
  • Anforderungszeichen: Fl.20249
  • Übersetzung: 1:1
  • Hersteller: Bruhn-Werke, Berlin
  • Baujahr: ca. 1943
  • Verwendung: Der Drehzahlgeber wurde am Flugmotor angeflanscht um die Drehzahl der Kurbelwelle mechanisch an Drehzahlmesser zu übertragen.

 

Weiterlesen


Fl.32260-2/-3 Raumleuchte mit Schalter und Schwenkarm


  • Bezeichnung: Raumleuchte mit Schalter
  • Anforderungszeichen: Fl.32260-2
  • Bezeichnung: Schwenkarm zur Raumleuchte
  • Anforderungszeichen: Fl.32260-3
  • Baumuster: 1203
  • Hersteller: kbc = Pohl & helbig, Inhaber: Ernst Görler, Metallwarenfabrik, Berlin
  • Baujahr: ca. 1944

Weiterlesen


Wendezeiger, Askania, 1926


  • Bezeichnung: pneumatischer Wendezeiger
  • Hersteller: Askania – Bambergwerk, Berlin-Fiedenau
  • Baujahr: 1926
  • Werknummmer: 89922
  • Besonderheiten:
    • Vermutlich der erste Kreisel-Wendezeiger, welcher bei Askania entwickelt und in Serie gebaut wurde. Das Gerät ist noch ohne Glaslibelle für die Querneigung („Hängt“), dafür mit Zeiger, welche durch ein Pendelgewicht bewegt wurde.
    • Verwendung in größeren Flugzeugbaumustern wie z.B. “Roland”

Weiterlesen


FL.XXX Kreisel-Längsneigungsmesser, 1932


  • Bezeichnung: pneumatischer Kreisel-Längsneigungsmesser
  • Anforderungszeichen: Fl.XXX
  • Baumuster: Lga 1
  • Messbereich: +15° – -20°
  • Hersteller: Askania Werke AG
  • Baujahr: 1932
  • Werknummmer: 117121
  • Besonderheiten:
    • Über die Förderdüse betriebenes Kreiselgerät für mehrmotorige Flugzeuge

Weiterlesen


Fl.32618-7 Steckerplatte, 4 Pole


  • Bezeichnung: Steckerplatte
  • Anforderungszeichen: Fl.32618-7
  • Gerät-Nr.: 19-7033 G-1
  • Baumuster: 77.ale.8, S4
  • Anzahl der Pole: 4
  • Hersteller: LGW-Hakenfelde, Berlin (Siemens)
  • Baujahr: 1942

Weiterlesen


Fl.32109-2, Stecker


  • Bezeichnung: Stecker mit Einsatz
  • Anforderungszeichen: Fl.32109-2
  • Gerät-Nr.: 19-7043-U03
  • Hersteller: Elektro-Mechanik, Heinrich List, Teltow
  • Baujahr: ca. 1943
  • Verwendung : für die Steckdose, Fl.32109-3 / 19-7044 U01, z.B. für Kommandoschalter “KOS 2”, 9-9549 C-1

Weiterlesen


Semikrograph (Kurzzeitstoppuhr), 1917


  • Bezeichnung:  Semikrograph, Kurzzeitstoppuhr mit Ratrappantefunktion
  • Messbereich: 0 – 6 Sekunden (im 1/50 Sekundenbereich) / 0 – 3 Minuten
  • Lieferer: ?
  • Hersteller des Uhrwerkes: Heuer, Biel, Schweiz
  • Baujahr: ca. 1917
  • Uhrwerk: vergoldet, schweizer Fabrikat
  • Gehäuse: Stahl, brüniert (geschwärzt), Durchmesser 54 mm (ohne Krone)
  • Besonderheit: mit 2.Drücker für Schleppzeiger (Ratrappantefunktion)
  • Deckelbeschriftung Rückseite: M 192
  • Ziffernblatteinteilung: für Messungen im Bereich 1/50 Sekunde
  • Verwendung. für militärische und industrielle Kurzzeitmessung
  • Bemerkung: Der große Ziffernblattdurchmesser wird benötigt damit alle Stricheinteilungen für die 1/50 Sekundenmessung darauf Platz finden. Es sind insgesamt 300 Stricheinteilungen!
  • Zusatzfunktion: Der Rattrapante-Chronograph wird auch Doppel- oder Schleppzeiger-Chronograph genannt. Er verfügt über einen zusätzlichen Zeiger, den Schleppzeiger, der das Stoppen von Zwischenzeiten erlaubt. Dazu läuft der Schleppzeiger als zweiter Zeiger unter dem Stoppsekundenzeiger mit und kann beim Stoppen abgekoppelt werden.
  • Kurzbeschreibung: Das Schwing- und Hemmungssystem mit kleiner Unruh und kräftiger Breguetspirale vollzog 180.000 Halbschwingungen pro Stunde (25 Hertz), woraus eine bis dato ungekannte Genauigkeit auf die  Fünfzigstelsekunde re­sultierte.
  • Geschichte: Heuer hat den Semikrographen 1916 patentieren lassen. Einige Exemplare wurden auch vom deutschen Militär genutzt. Im 1.Weltkrieg und wohl auch danach wurden diese Stoppuhren von F.L.Löbner, Ludwig Simon,  und  von F.W. Kreis (alle Hersteller/ Lieferanten aus Berlin) geliefert.

Weiterlesen


Höhenmesser, Lufft, 1918


  • Bezeichnung: Flugzeug-Höhenmesser
  • Messbereich: 0-8000 m
  • Hersteller: G.Lufft, Stuttgart
  • Baujahr: ca. 1918
  • Werknummmer: 12696
  • Besonderheiten:
    • große Bauform, mit 3 Aufhängeösen, Verstellung über seitlichen Hebe
    • Das Gerät ein schönes Beispiel für eine zivile Nutzung nach der Ausmusterung des Flugzeugs und für eine Restaurierung. Zivile Verwendungen gibt es viele: in der Geografie, Geologie, Meteorologie, Vermessung oder beim Wandern. Das Gerät wurde nachträglich mit einem braunen Anstrich versehen und mit einem Schnürsenkel eines Wanderschuhs zur Aufhängung. Leider wurden dazu in den Flansch zwei zusätzliche Bohrungen eingebracht.
    • Für die Verwendung der braunen Farbe könnte es mehrere Erklärungen geben. Entweder hat der Nutzer des Geräts nichts anderes gehabt, ihm hat die Farbe gefallen oder er wollte einen Höhenmesser mit Ledergehäuse andeuten.
    • Bei der Restaurierung wurde zunächst untersucht, ob unter der brauen Farbe noch ein weiterer Anstrich vorhanden ist, was nicht der Fall war. Üblicherweise waren die Gehäuse vom Hersteller G.Lufft aus unlackiertem Aluminium. So wurde der ursprüngliche Zustand in “Naturmetall” wiederhergestellt.

Weiterlesen


Fl.21111 Zündschalter ZSH1/5Z


  • Bezeichnung: Zündschalter für 3-motoriges Flugzeugbaumuster
  • Anforderungszeichen: Fl.21111
  • Baumuster: ZSH1/5Z
  • Motorenanzahl: 3
  • Hersteller: Robert Bosch A.G., Stuttgart
  • Baujahr: ca. 1939
  • Eingebaut in: z.B. Junkers Ju 52/3m

Weiterlesen


Höhenmesser, Morell, 1925


  • Bezeichnung: Flugzeug- Höhenmesser
  • Messbereich: 0-5000 m
  • Hersteller: Wilhelm Morell, Leipzig
  • Baujahr: ca. 1925
  • Werknummmer: 2151
  • Besonderheiten:
    • Durchmesser 9.5cm
    • eckiger Einbauflansch
    • möglicherweise für Verkehrsflugzeuge

Weiterlesen