Führergerätetafel Horten H-IX Nachbau

von Dominikus Hausmann

Nachbau Horten H-IX Prototypen V-3

Anmerkung des Besitzer`s zum Nachbau

In den vergangenen zwei Jahren habe ich dieses Instrumentenbrett eines Horten H-IX Prototypen aufgebaut. Das Sperrholzbrett hat Gregor Guttenberger von Arsenal-45 gebaut, die Instrumente habe ich in Ebay, auf der Teilebörse in Speyer und von anderen Sammlerkollegen gekauft und den Rohrrahmen hat mir ein benachbarter Metallbauer geschweißt.

Von dem Nurflügel-Jäger Horten H-IX sind bei Kriegsende nur insgesamt drei Prototypen fertig gebaut worden. Die H-IX V-1 und V-2 sind von den Deutschen noch testgeflogen worden. Die am besten dokumentierte H-IX V-3 ist allerdings erst fertig gestellt worden, nachdem sie von den Amerikanern erbeutet worden war. Sie ist in den USA erhalten und wird im Augenblick restauriert.

Anders als in der erhaltenen V-3 habe ich bei meinem Brett den Fahrtmesser links und den Variometer rechts angeordnet. Auf den Standard-Blindflugbrettern der Luftwaffe und auch in den erhaltenen Horten-Bauplänen waren diese Instrumente nämlich genau so angeordnet. Daher sehe ich auch keinen Grund, das zu ändern. Wahrscheinlich haben die Amerikaner bei Aufbau der V-3 diese Instrumente vertauscht eingebaut, da sie mit dem deutschen Luftwaffen-Standard natürlich nicht vertraut waren.

Bildergalerie