Monatliche Archive: März 2018


Fl.XXX Fahrtmesser, 1936


  • Bezeichnung: Fahrtmesser
  • Anforderungszeichen: Fl.XXX
  • Baumuster: Velocat
  • Messbereich: 20 – 150 km/h
  • Hersteller: Original-Bruhn, Berlin
  • Baujahr: 1936
  • Eingebaut in: Segelflugzeuge
  • Düsenbeiwert: 3,5
  • Funktionsweise

Weiterlesen





Fl.22221 Fahrtmesser, 1936


  • Bezeichnung: Fahrtmesser
  • Anforderungszeichen: Fl.22221
  • Baumuster: DD 79/101
  • Messbereich: 50 – 350 km/h
  • Hersteller: J.C. Eckardt, Stuttgart-Bad Cannstatt
  • Baujahr: 1936
  • Eingebaut in: z. B. Focke-Wulf FW 44, Klemm Kl 35, Bücker Bü 131, Heinkel He 72 u.a.
  • Funktionsweise

Weiterlesen



Nachbau Gerätebrett FW 44 Stieglitz


Nachbau Führergerätetafel Focke-Wulf FW 44 Stieglitz

Die Focke Wulf 44 Stieglitz war ein 1932 entwickelter zweisitziger Doppeldecker, welcher als Schul-und Kunstflugzeuge Verwendung fand.

 

Dieses FW 44 Stieglitz Gerätebrett wurde nach originalen Bauplänen der Focke Wulf Flugzeugbau AG Bremen gefertigt. Der Gerätebrettrohling wurde aus 2mm Aluminium über eine Holzform per Hand gebördelt. Die Gerätebretthalterungen sind  aus 1mm Aluminium und wurden ebenfalls mit Hilfe  einer Holzform gefertigt. Die Instrumentierung entspricht den Baureihen FW44 D-E und wurden zwischen 1935 und 1937 gebaut.

Die Anordnung der Annietmuttern ( Nachbau ) wurde zum einen aus der Ersatzteilliste, zum anderen aus dem Fotomaterial vom originalen FW44 Gerätebrett, welches mir  Peter Cohausz zur Verfügung gestellt hat, entnommen und mit originalen Nieten am Brett befestigt.

Foto: Archiv Peter W. Cohausz

Das Zusammentragen der frühen Instrumente hat sich über einen Zeitraum von 5 Jahren erstreckt. Leider fehlt noch immer der Zündschalter von Bosch Fl 21110.  Die Bauzeit betrug, inklusive der Recherchen, 11 Monate.

 

 

Verbaute Instrumente:

 


Fl.20212 Drehzahlmesser, 1937


  • Bezeichnung: Drehzahlmesser
  • Anforderungszeichen: Fl.20212
  • Baumuster: Reta
  • Messbereich: 500 – 2.400 U/min
  • Hersteller: Original-Bruhn, Berlin
  • Baujahr: 1937
  • Eingebaut in: z.B. Focke-Wulf FW 44
  • Besonderheit : Baujahr 1937
  • Funktionsweise

Weiterlesen


Nachbau Gerätebrett Me 109 G


Messerschmitt Me 109 G Führergerätetafel Nachbau

Bemerkung des Besitzers zum Nachbau

Dear GermanLuftwaffe.de,

I send you foto of my project BF-109 G. I didn´t have any technical documentation,panel was made only in line with foto. Unfortunately Starter and Fahrwerk indicator is only copy – I can not find this instruments. Can you or your friends help me?

Thank you very much.
Regards from Czech rep

David Mikeš

Dieses Gerätebrett der Me 109 G ist erstaunlich gut gelungen, wenn man bedenkt, das David ohne große Hilfe anhand von original Plänen, dieses Brett angefertigt hat. Es macht Freude, dass auch Sammlerkollegen im Osten sich diesem doch nicht billigen Hobby frönen. David hat keinen Ebay-Zugang und war auch nie an der Luftwaffenteilebörse in Speyer, die jedes Jahr zweimal stattfindet.

Von daher muss er sich die Geräte und Teile durch Kontakte, ertauschen oder kaufen. Dies versucht er meistens in der Sammlergemeinschaft im Osten Europas.

Für dieses Unterfangen sind aber gute Gerätekenntnisse Voraussetzung, da viele Fälschungen hauptsächlich im Osten Europas hergestellt werden. Viele Anfänger zahlen somit viel “Lehrgeld”, da sie die echten von den unechten Geräten nur schlecht unterscheiden können.

Danke David für Deinen Beitrag !!