Führergerätetafel Nachbau

von Dominikus Hausmann

Anmerkung des Besitzer`s zum Nachbau

Seit 2010 habe ich – inspiriert von “DeutscheLuftwaffe.de” – am Aufbau dieses Messerschmitt Bf-109 K-4-Instrumentenbrettes gearbeitet. Als Vorlage dienten mir die bekannten Veröffentlichungen von Herrn Vogt und Herrn Cohausz sowie das tolle Cockpit-Profil auf dieser Homepage. Als Modellbauer bin ich auf der Suche nach Referenzmaterial damals auf diese Seite gestoßen und bis heute hängen geblieben. Das Brett und den Gerätebrett-Träger hat Herr Batur Avgan hergestellt. Leider produziert er aktuell nichts mehr. Seine Arbeit ist wirklich super! Das Fahrwerkgestänge, der Scheibenspülhahn, der Fahrwerknotzug, der SZKK3 und der REVI-Treager sind originalgetreue Nachbauten in Material und Bauart. Das REVI 16B und die fehlenden Schusszähler konnte ich nach langer Suche auch endlich ergattern und einbauen. Ein besonderes Dankeschön gilt hier meinem Sammlerfreund “Mike” Meixner. Danke dir, Spezl! Die restlichen verbauten Instrumente und Geräte sind allesamt Originale, die ich über das Internet und die Teilebörse in Speyer organisieren konnte. Da und dort wurden im Laufe der Zeit Verbesserungen vorgenommen und Instrumente ausgetauscht. Natürlich gibt es beim Aufbau dieses Brettes aufgrund der mäßigen Dokumentation und der unübersichtlichen Lage bei Kriegsende eine gewisse “Variationsbreite”, aber ich denke, dass ich das Grundkonzept des K-4-Gerätebrettes ganz gut getroffen habe

Die eingebauten Geräte entsprechen alle so ziemlich der Vorlage aus dem Cockpitbericht auf der Webseite K-4 !

Mehr Infos unter:

Cockpitprofil Messerschmitt Bf 109 K-4