Gashebel, Roland, 1918


  • Bezeichnung: rastbarer Leistungshebel (Gashebel)
  • Hersteller: Roland Luft-Fahrzeug Gesellschaft, Berlin
  • Baujahr: ca. 1918
  • Bemerkung:
    • rastbarer Leistungshebel
    • Der Gashebel war rastbar, um den Piloten zu entlasten, dass er nicht dauernd prüfen musste, ob die Stellung noch eingehalten ist. Bei Vibrationen durch den Motor, die bei den damaligen Flugzeugen durchaus häufig auftreten konnten, hätte sich ein normaler Hebel möglicherweise verstellt.

Weiterlesen



Strommesser, Siemens, 1918


  • Bezeichnung: Strommesser (Ampèremeter)
  • Messbereich: 0-1,9 A
  • Hersteller: Siemens & Halske, Berlin
  • Baujahr: ca.1918
  • Bemerkung:
    • zur Anzeige der Stromstärke
    • Die transparente Abdeckung der Skala ist kein Glas, sondern Cellon.
    • Wurde in deutschen Aufklärungsflugzeugen des ersten Weltkriegs für die Funkanlage verwendet. Es waren sowohl einmotorige Zweisitzer (Kategorie C-Flugzeuge), als auch größere mehrmotorige Maschinen (G- und R-Flugzeuge) zum Teil mit Funkanlagen ausgerüstet. Das Ampèremeter gab es mit unterschiedlichen Anzeigebereichen, je nach Anlage.

Weiterlesen



Fettpresse, Mercedes, 1928


  • Bezeichnung: Fettpresse
  • Hersteller: Mercedes-Benz, Stuttgart ?
  • Baujahr: ca. 1918
  • Bemerkung:
    • zur Schmierung der Kühlwasserpumpe
    • Die Fettpresse ist ein Standardgerät des 1. Weltkriegs und wurde noch in Flugzeugen der 1920er Jahre verwendet wie z.B. in der Junkers F 13

Weiterlesen


Generator-Luftschraube, 1918


  • Bezeichnung: Generator-Luftschraube
  • Hersteller: ?
  • Baujahr: ca. 1918
  • Markierung: „Type E“, D.R.G.M.
  • Bemerkung:
    • Generatorbetrieb durch Luftschraube im Fahrtwind
    • Dieser vom Wind betriebene kleine Generator-Luftschraube hatte eine Größe von 50 cm. In der Regel wurde diese auf einen Generator zur Stromerzeugung montiert. Der Generator wurde zusammen mit dieser Luftschraube optimal gegen den Wind am Flugzeug positioniert. In vielen Fällen wurden dafür die Streben am Flugzeug verwendet. Dies konnten Fahrwerks- sowie Flügelstreben sein. Durch die Drehung der Luftschraube erzeugte der Generator elektrischen Strom für den Betrieb bordeigener Systeme durch das Bordnetz.

Weiterlesen



Variometer, Dahl, 1923


  • Bezeichnung: Variometer, nach Bestellmeier
  • Messbereich: +/- 0 – 5 m/s
  • Hersteller: A.Dahl, Barmen
  • Baujahr: ca. 1923
  • Verwendung: für Ballone
  • Besonderheiten:
    • nach Bestelmeier-Prinzip
    • komplettes Gerät im Originalgehäuse (Lederkasten
      mit Cellonscheibe)

Weiterlesen


Anlass-Einspritzpumpe, Athmos-Malivert, 1928


  • Bezeichnung: Anlass-Einspritzpumpe für Kraftstoff
  • Baumuster: Athmos
  • Hersteller: Appareils G.Malivert, Paris
  • Baujahr: ca. 1928
  • Verwendung in: z.B. Arado V1, SC I, Focke-Wulf A 32, Heinkel HE 5, HE 9, Messerschmitt M 18, M 23
  • Besonderheiten: Bauteil aus dem Automobilbau für Sport- und Rennwagen (Mercedes, Bugatti u.a.)

Weiterlesen